Nächste öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates

Am Dienstag, den 26.01.2021, findet um 19.30 Uhr im Adler-saal, Hauptstr. 56 in Markt Wald statt. Wir bitten Sie, im Interesse einer Reduktion der Besucheranzahl, nur als Zuhörer zu erscheinen, wenn Sie auch tatsächlich von den einzelnen Sachverhalten betroffen sind und bitten um Ihr Verständnis.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Bauantrag auf Errichtung einer Garage, Flur-Nr. 25, Gemarkung Anhofen
  3. Bauvoranfrage auf Errichtung einer Maschinenhalle und Überdachung eines bestehenden Reitplatzes, Flur-Nr. 502, Gemarkung Oberneufnach
  4. Bauvoranfrage auf Errichtung eines Einfamilienhauses, Flur-Nr. 227/1, Gemarkung Anhofen
  5. Bauvoranfrage auf Errichtung eines Einfamilienhauses, Flur-Nrn. 1236/2 und 1237, Gemarkung Markt Wald
  6. Sonstiges

Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an.

Rathausinfo

Ab sofort ist, auch im Rathaus, das Tragen einer FFP-2 Maske Pflicht. Ein Besuch des Rathauses ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung telefonisch unter 08262/96925-0   oder per Email unter info@marktwald.de möglich.

Ausgabe von FFP2-Masken

Voraussichtlich ab 01.02.2021 stellen wir Pflegebedürftigen nach Vorlage einer Bestätigung der Krankenkasse FFP2-Masken kostenlos zur Verfügung. Kommen Sie einfach ohne Termin an unser Ausgabefenster vor dem Rathaus!

Ihre Gemeindeverwaltung

Schutz der Wasserleitungen vor Frost

Jetzt in der kalten Jahreszeit müssen Maßnahmen zum Schutz der Wasserversorgungsanlagen vor Frostschäden getroffen werden. Wasserleitungen sowie Armaturen und Wasserzähler in Schächten und frostgefährdeten Räumen sind mit wärmeisolierenden Stoffen wie Dämmmatten, Stoffresten usw. zu umwickeln. Bei Wasserzählern in Gebäuden ist darauf zu achten, dass die Räume vor eindringender Kälte geschützt und frostfrei gehalten werden. Sollten trotz der Schutzmaßnahmen Wasserhausanschlussleitungen einfrieren, so bitten wir die Gemeindeverwaltung zu benachrichtigen, damit das fachgerechte Auftauen veranlasst werden kann. Für Frostschäden, die Infolge von Nichtbeachtung der erforderlichen Schutzmaßnahmen eintreten, haftet der Wasserabnehmer. Wir bitten um Beachtung.

Rattenbekämpfung

Die nächste Rattenbekämpfung findet am Donnerstag, den 11.02.2021, statt. Meldungen über Auftreten von Ungeziefer bitte bis zu diesem Termin in der Gemeindeverwaltung abgeben.

Fundsache

Kinderhandschuhe wurden beim Sportplatz Oberneufnach gefunden. Bitte abholen bei Frau Anderlik, Weilerstr. 7.

Am Montag, den 04.01. wurde ein Handy an der Funkstation und am Sonntag, den 10.01. wurde Flur Immelstetten Südweg/Zinkenfeld ein Schlüssel gefunden. Wir bitten um Abholung in der Gemeinde.

Gemeinsam gegen Gleichgültigkeit! Schenke Leben – Spende Blut! Blutspenden auch im Lockdown möglich

Die nächste Blutspendeaktion des Bayerischen Roten Kreuzes findet am Dienstag, den 19.01.21 von 17.00 – 20.30 Uhr in der Christoph-Scheiner-Grundschule Markt Wald, statt.

Der Besuch von Blutspendeterminen ist in Bayern auch vor dem Hintergrund der beschlossenen Verschärfung bestehender Corona-Maßnahmen weiterhin möglich und absolut notwendig.

Das Bayerische Ministerblatt vom 15. Dezember listet die Blutspende unter §2 Allgemeine Ausgangsbeschränkungen explizit als triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung. Engagieren Sie sich „Gemeinsam gegen Gleichgültigkeit“ in unserer Gesellschaft und für die Blutspende in Bayern.

Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona sind unter 0800 11 949 11 zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com tagesaktuell abrufbar.

Es wird aufgrund der aktuellen Situation dringend empfohlen, kurz vor dem Blutspendetermin nochmals mittels genannter Möglichkeiten zu prüfen, ob und wann der Termin stattfindet.

Räum- und Streupflicht im Winter

Der Räum- und Streudienst ist von den Vorder- und Hinterliegern grundsätzlich auf deren Kosten durchzuführen. Allerdings stellt die Gemeinde kostenlos in den aufgestellten Splittfässern Splitt zum Streuen zur Verfügung. Der Splitt kann dort oder in Kleinmengen (Kübel) beim Bauhof zum Streuen von Gehwegen, Gehbahnen oder glatten Straßenabschnitten entnommen werden. Für das Streuen privater Hofflächen ist das gemeindliche Streugut nicht vorgesehen.